Direkt zum Hauptbereich

Unterwegs in Darmstadt


 Guten Morgen ihr Lieben.

Gestern bin ich mit meiner Kamera losgelaufen und wollte auf dem Weg zum Batterieladegerätekaufen für mein Laptop ein paar Fotos machen. Leider musste ich schnell feststellen, dass ich die Batterie meiner Kamera nicht aufgeladen hatte:-(
Also musste ich ganz sparsam mit dem knipsen sein!
Nur ein paar hundert Meter von unserer Haustür entfernt, hat Carlo, den ich aus früheren Zeiten vom Minikaffee schon kannte, eine Eisboutique eröffnet. Schon in der City und in Bessungen gibt es einen "Ableger", von dem ich weiß, und was soll ich sagen, es ist für mich das beste Eis in Darmstadt:-) 
Schräg gegenüber gibt es dieses hübsche "andere Café", welches meist von den Schülern des LLG´s besucht wird.




...um die Ecke, bin ich schon in dieser Einbahnstrasse, mit Blick auf das Jugendstilbad, welches zu besuchen sich wirklich lohnt;-)



... und hier ein Denkmal, neben der Ruine, die dem Bombenangriff im 2.ten Weltkrieg nur schwer standhielt...


... wie gesagt, schon von da an musste ich leider sparsam mit der Batterie sein, deshalb nur noch ein paar weiter Eindrücke...

...ins Geschäft fotografiert...



... und hier der "Sammelparkplatz" am Bismarckplatz...

...toll...!


... aber das hier wäre eher mein "Ding"


Und auf dem Heimweg,


... aus dem Handgelenk schnell geknipst..., konnte nicht widerstehen:-)


So, das sind meine Eindrücke von gestern, die ich euch gerne zeigen wollte, gelieselt habe ich gestern Nachmittag auch, gezeigt kann es aber erst später werden...

Habt einen schönen Tag,
bis bald,
Katharina





Beliebte Posts aus diesem Blog

Barbies neue Kleider

Hallo ihr Lieben, ich wünsche euch erst einmal schönes Wochenende:-)
Der Geburtstagswunsch meiner deutsch-französischen Enkelin lautet:
 je veux une robe corail pour ma Barbie. 
Also habe ich erst einmal in meinem Stoffvorrat nach gewünschter Farbe gesucht, und schließlich doch neuen Stoff kaufen dürfen. Ich denke, ich werde ihr noch ein paar weitere Kleidungsstücke nähen, vielleicht ein Jäckchen, Pulli, Badeanzug, immerhin wird es ja bald Sommer und da braucht eine Barbie auch was zum schwimmengehen...
Sicherlich wäre eine Handtasche und eine Stola noch wichtig und eine Freizeithose und Bluse wäre auch noch gut. Mal sehen, wie die fertige Kollektion aussehen wird:-))
Man glaubt es kaum, ich habe für diese zwei Kleidungsstücke den ganzen Vormittag gebraucht..., okay, inklusive Schnitt erstellen, ausprobieren, korrigieren, fotografieren,...






Und hier seht ihr Barbie in ihrem Sommerkleid mit Hut. Dieser Schnitt ist nicht von mir, sondern aus dem Buch:  Für kleine Top-Models nähen






Ja, un…

Quilt-Hülle "for to go"

Nachdem meine erste Hülle "for to go" einen so tollen Anklang fand, habe ich mir gedacht, ein kleines Tutorial für euch zu schreiben. Meine Farbwahl ist diesmal Türkis und Orange ... und ich habe mir den Spaß gemacht, mir einen passenden Nagellack dazu zu kaufen:-))


Viel Spaß beim nähen, lest und schaut euch die Anleitung erstmal durch, legt alles, was ihr braucht bereit und beginnt mit eurer eigener Hülle, die euch sicher ein wunderbarer Begleiter sein wird!
Ich nehme sehr gerne Patchworkstoffe, da macht mir das nähen noch mehr Freude, weil sie sich so schön anfühlen!!!
Bei diesem Nähprojekt eignen sich Jellyrolls oder Charmpacks wunderbar, und klar gehen auch Reste. Für die Innenseite verwende ich gerne Leinen.
TiPP: Die Stoffe vorher mit Bügelstärke behandeln, dann lassen sich kleine Teile besser zusammennähen, bzw. die Maschine "frißt" das Stövchen nicht so schnell;-)... das habe ich auch erst gelernt...
Die Maßangaben sind in Inch ! 30 x Stoff - Quadrate á 2,5 …

Mini-Midori

Hallo ihr Lieben, bevor mich die Grippe richtig erwischt, schreibe ich noch schnell meine Erfahrungen mit SnapPap, zeige euch meine Midoris, oder heißen sie Fauxdoris oder gar Raabdoris, weil man den eigenen Namen voran stellen kann... Haha, wenn ich einiges vergesse, habe ich eine gute Ausrede, kann ich einfach sagen, ich hatte eine Matschbirne.., vielleicht auch ein mittlerweile vergessliches Hirn. Oder es liegt daran, dass ich soviel  Unterschiedliches mache und es den Rahmen sprengen würde hier alles zu zeigen?!
Wie alles begann: Als es mich mal wieder zu meinem Lieblingsstoffladen nach Eberstadt zog, habe ich mich in ein paar "Ergänzugsstoffe" zu den letztgekauften verguckt und selbstverständlich gekauft.

http://www.der-zentimeter.de


Noch im Laden hatte ich die Idee, eine Reihe von Rolltaschen damit zu nähen, aber als ich zuhause ankam, änderte sich das Projektvorhaben. Rolltaschen für Stifte, Nähsutensilien, Malutensilien,... gibt es in einem anderen Post;-) Ein paar Tag…