Dienstag, 25. August 2015

Bistroschürze "PASTA"

Hallo meine Lieben,

nach dem Malen auf Leinwand, kommt wieder das Malen auf Stoff!


Lange halte ich es doch nicht ohne meine Nähmaschine aus! 
Schon länger wollte ich mir endlich eine Halbschürze, eine sogenannte Bistroschürze nähen. Und als es so unerträglich heiß war, konnte ich meine normalen Schürzen nicht tragen, und ich wusste, sobald es kühler wird, fange ich mit diesem Projekt an.



Hier habe ich den Werdegang meiner "Bistropastaschürze" in Form mehrerer Collagenfotos zusammengestellt.

...auf meinem Pfaffblog könnt ihr bald ein wenig mehr dazu lesen


...aber diejenigen von euch, ich denke die meisten, die mich hier auf meiner Seite besuchen, sind sowieso absolut versierte Näherinnen und wissen auf Anhieb, was und wie ich es meine...oder?


...ich kann nur sagen, es hat mir wieder richtig Freude bereitet diese Schürze zu gestalten, und vor allem, dass ich aus dem antiken Laken wieder etwas Neues, Schönes, Gebrauchfertiges,... genäht und gemalt habe!



...jetzt fehlt nur noch das Geschirrhandtuch, welches ich immer am Bindeband trage.




Wahrscheinlich werden es von diesen Minis bald mehr geben;-)


Ich hoffe, euch gefallen meine Schürzen, und noch besser wäre, wenn ich zum Nachnähen motiviere:-)

Herzlichst, Katharina

PS: Bis jetzt habe ich nie dazu geschrieben, dass ich mich über Kommentare freuen würde, das tue ich hiermit, obwohl ich denke, dass sich jede/r von uns Blogger darüber freut, und darüber weiß;-)




Bears Paw

... der 9.te Block im September nach dem Tutorial von Verena  6 Köpfe 12 Blöcke  genäht. Meine "Bärentatze" habe ich ...