Direkt zum Hauptbereich

Virustuch und Rhabarberkuchen ...

was die beiden miteinander zu tun haben?

Von beiden wurde ich doch tatsächlich angesteckt!!!

Marina, du hast mir einen "Virus" geschickt, den ich einfach nicht mehr losbekomme... 
du weißt, ursprünglich wollte ich Wolle kaufen und dich wegen meiner so schnell schmerzenden Schulter und Handgelenk mir das schöne Tuch häkeln lassen... du liebe ferne Freundin...



aber als ich die Wolle, nach langem hin und her Zuhause hatte, musste ich mich doch mal damit ausprobieren... und kann es nicht mehr weglegen...



Und mit dem Rhabarberkuchen hat es auf sich, dass die liebe Mandy  hier so ein tolles Rezept in ihrem letzten Post hatte, und ich diesen Kuchen unbedingt für meinen Schatz ( und für mich auch, klaro...) nachbacken musste.


...die einzigste kleine Variation, ich komme nie ohne Variationen aus, ist, dass ich statt den Schmand Creme fraiche genommen habe. Ich hoffe er wird nachher trotzdem sehr lecker schmecken.

So, jetzt gönne ich mir eine kleine Mittagspause, dann freut sich meine Nähmaschine auf mich und auf jeden Fall mein Rhabarberkuchen und noch ein paar Runden mit der Häkelnadel... ob vielleicht noch ein klitzekleines "Work in Progress Bag" drin ist, mal sehen....Ideen hätte ich noch genug, aber der Tag ist nicht lange genug für mich :-)))
Ach, und noch zu nähende Coachs liegen auch bereit, der Plotter möchte wieder schneiden, die Transferpresse hochgeholt und die Farben in ihre Näpfe, die Leinwand ausgerollt und die Cinch endlich richtig ausgetestet werden... das Leben ist interessant- oder?!



Ich wünsch euch noch einen schönen kreativen Sonntag,
eure Katharina



Beliebte Posts aus diesem Blog

Tropical Smoothies

Bei diesem Hitzewetter helfen nur kalte Getränke.  Leckeres und Vitaminreiches, und was wäre da nicht am besten als Smoothies?!
Heute früh habe ich die Variante:  Mango, Ananas, frische Zitronenmelisse Honig vom Imkerviel Eiswürfel 


... wenn es Abend wäre, könne man sogar Prosecco reinmixen;-)


So gestärkt kann mich der Tag einmal, und natürlich schwitze ich weiter,  kann leider meine Transferpresse und Bügelmaschine nicht anmachen, viel zu heiß!!! Aber ab Mittwoch soll es ja wieder moderatere Temperaturen geben....
Neue Organizer sind zwischenzeitlich auch entstanden:



Habt ihr es bemerkt? Gestern Abend war der Start meines DaWanda-Shops.  Ich fange klein an, hier liegt aber noch so Manches, was ich noch einstellen möchte, und viele neue Projektgedanken... Natürlich ist mir gerade zu dem Zeitpunkt wo ich es wirklich bräuchte, mein Fotozelt kaputtgegangen. Mal sehen, ob der Hersteller sich kulant zeigt, ich denke, es war ein Materialfehler... Ich weiß, ihr seid alles selbst so kreativ, n…

Shopping-Bag Teil II

Hallo ihr lieben Kreativen, heute möchte ich, wie ich gestern ja schon ankündigte, euch den zweiten Teil meiner Shopping-Bag zeigen. Eigentlich bin ich keine Frühaufsteherin doch bei dieser Hitze, gehört der frühe Morgen zu meiner favorisierten Tageszeit. 
Hier ist sie also, meine Einkaufstasche XXL,  bin mit ihr extra zur Ruine geradelt um sie ins rechte Licht zu rücken... und danach habe sie gleich eingeweiht!

Wie der Morgen begann: Natürlich zuerst eine Tasse Kaffee und die neuesten Informationen am Tablet lesen...das muss sein...
In der Hitze gestern vergaß ich wohl, oder wollte ich mir die Arbeit sparen?!die bearbeitete Leinwand mit einem Acryl Lack, ich nehme gerne glänzend ( gibt es auch matt) zu versiegeln.
Das hat den Vorteil, dass wenn die Tasche Schmutz abbekommt, man sie mit einem feuchten Tuch abwischen kann und der zweite Vorteil ist bei der Versieglung, dass die Farbe bleibt wo sie bleiben soll!
Nach der Lackierung zum trocknen aufhängen,


...  eine Kanne Kaffe kochen u…

Mini-Midori

Hallo ihr Lieben, bevor mich die Grippe richtig erwischt, schreibe ich noch schnell meine Erfahrungen mit SnapPap, zeige euch meine Midoris, oder heißen sie Fauxdoris oder gar Raabdoris, weil man den eigenen Namen voran stellen kann... Haha, wenn ich einiges vergesse, habe ich eine gute Ausrede, kann ich einfach sagen, ich hatte eine Matschbirne.., vielleicht auch ein mittlerweile vergessliches Hirn. Oder es liegt daran, dass ich soviel  Unterschiedliches mache und es den Rahmen sprengen würde hier alles zu zeigen?!
Wie alles begann: Als es mich mal wieder zu meinem Lieblingsstoffladen nach Eberstadt zog, habe ich mich in ein paar "Ergänzugsstoffe" zu den letztgekauften verguckt und selbstverständlich gekauft.

http://www.der-zentimeter.de


Noch im Laden hatte ich die Idee, eine Reihe von Rolltaschen damit zu nähen, aber als ich zuhause ankam, änderte sich das Projektvorhaben. Rolltaschen für Stifte, Nähsutensilien, Malutensilien,... gibt es in einem anderen Post;-) Ein paar Tag…