Sonntag, 29. Mai 2016

Virustuch und Rhabarberkuchen ...

was die beiden miteinander zu tun haben?

Von beiden wurde ich doch tatsächlich angesteckt!!!

Marina, du hast mir einen "Virus" geschickt, den ich einfach nicht mehr losbekomme... 
du weißt, ursprünglich wollte ich Wolle kaufen und dich wegen meiner so schnell schmerzenden Schulter und Handgelenk mir das schöne Tuch häkeln lassen... du liebe ferne Freundin...



aber als ich die Wolle, nach langem hin und her Zuhause hatte, musste ich mich doch mal damit ausprobieren... und kann es nicht mehr weglegen...



Und mit dem Rhabarberkuchen hat es auf sich, dass die liebe Mandy  hier so ein tolles Rezept in ihrem letzten Post hatte, und ich diesen Kuchen unbedingt für meinen Schatz ( und für mich auch, klaro...) nachbacken musste.


...die einzigste kleine Variation, ich komme nie ohne Variationen aus, ist, dass ich statt den Schmand Creme fraiche genommen habe. Ich hoffe er wird nachher trotzdem sehr lecker schmecken.

So, jetzt gönne ich mir eine kleine Mittagspause, dann freut sich meine Nähmaschine auf mich und auf jeden Fall mein Rhabarberkuchen und noch ein paar Runden mit der Häkelnadel... ob vielleicht noch ein klitzekleines "Work in Progress Bag" drin ist, mal sehen....Ideen hätte ich noch genug, aber der Tag ist nicht lange genug für mich :-)))
Ach, und noch zu nähende Coachs liegen auch bereit, der Plotter möchte wieder schneiden, die Transferpresse hochgeholt und die Farben in ihre Näpfe, die Leinwand ausgerollt und die Cinch endlich richtig ausgetestet werden... das Leben ist interessant- oder?!



Ich wünsch euch noch einen schönen kreativen Sonntag,
eure Katharina



Bears Paw

... der 9.te Block im September nach dem Tutorial von Verena  6 Köpfe 12 Blöcke  genäht. Meine "Bärentatze" habe ich ...