Sonntag, 26. Juni 2016

Nähkurs

Wir nähen eine schöne Kissenhülle mit Hotelverschluss

Dass war unser gestriges Motto in Eberstadt Der Zentimeter dem schönsten Stoffladen in dieser Umgebung. Es wurde gestern eifrig das Nähen mit der Nähmaschine gelernt und vertieft. 
Schablonen herstellen, mit Vliesofix umgehen, wie trennt man eine falsch genähte Naht wieder auf... aufpassen, dass kein Klebestoff auf dem Bügeltisch hinterbleibt... wie macht die Maschine das was ich will...


Vier Stunden wurde geschnitten, den Geradstich und Zickzackstich in vielfältigster Weise geübt und erprobt.


Das war die Vorlage, die ich im Test mit meinen Batikstoffen  nähte, und mit einem Stoffrest wurde noch ein kleines Armband mit KamSnap-Verschluß genäht, das ich an der Schlaufe praktisch "einhängen" kann...




Mit Genehmigung der Eltern darf ich ein paar Fotos zeigen, und ihr könnt sehen, dass es Spass machte und die Kids pünktlich zum Nähkursende ihr Projekt fertig stellen konnten.

Natürlich kam ich nicht zum nähen, dafür habe ich mir noch einen Meter Stoff für mich mitgenommen, aus dem ich heute bestimmt noch eine hübsche, praktische Schürze nähen werde;-)...klar, ich werde sie euch zeigen:-)

PS. In Eberstadt werden auch Nähkurse für Erwachsene angeboten!

Ich wünsche euch noch einen Schönen SommerSonntag,
eure Katharina,

wäre ein neuer Name für mich gut: z.B. Nähkathie?





Dienstag, 7. Juni 2016

Tasche Urshult "Paris"


Dass mich momentan das Taschennähfieber gepackt hat, ist euch sicher schon aufgefallen. Die erste Urshult ist natürlich für mich, und ich habe sie auch schon im Alltag getestet und muss sagen, dass sie wirklich toll ihre Aufgabe als große Tasche meistert.
Die zweite Urshult sitzt noch da, weil ich mir nicht sicher bin ... es könnte auch ein schönes Geschenk für meine Mutter werden, die im Oktober 80 Jahre jung wird und diese Farben sicher ihr Ding sind. Bis dahin habe ich ja noch Zeit es mir zu überlegen.




Die dritte Urshult, ja die ist schon auf der Reise zu meiner lieben Freundin Marina. Aus dem Vorhaben eine Tasche für sie zu nähen, ist dann noch eine Geldbörse, ein Tatüta, ein Brillenetui und ein Chipstäschchen entstanden. So, nun ist der Pariser Stoff ganz aufgenäht... aber ich weiß, wer sich auf meinen nächsten Besuch wieder freuen wird!!!



Damit ich euch nicht nur Taschen zeige, habe ich vorhin mein Makro aufgeschraubt und ein wenig in meinem Nähzimmerchen fotografiert...


Was ich leider mag, ist das Sammeln von hübschen kleinen Gegenständen und von Materialien, die ich vielleicht nicht gerade jetzt aber bestimmt morgen benötige ...



... und Detailfotos, von denen man nicht sagen kann, was es sein soll...( ich weiß es,..ihr auch?)


Tja, und das wird die vierte Urshult, eine kleine Version, eine Kindertasche. Aber ich glaube, dass es auch für große Mädchen mit kleinem Füllbedarf sein kann. Ich werde es testen und euch gerne berichten.



Falls ihr nochmal wissen möchtet, von wem der Taschenschnitt ist, wer ihn entworfen hat, dann klickt doch mal auf Farbenmix . Das Design ist von Gitta Gabriel.

Ich wünsche euch auf jeden Fall einen wunderschönen Tag, egal ob am Arbeitsplatz, Zuhause, im Garten, oder sonst wo...

eure Katharina


PS: Ich habe auch dieses Mal meinen 3ten Bloggeburtstag vergessen, aber vielleicht denke ich nächstes Jahr am 10. Mai daran;-)






Freitag, 3. Juni 2016

Urshult Doppeldecker-Tasche

...von Farbenmix hier den Schnitt gestern als Download gekauft, Papiere ausgedruckt, zurechtgeschnitten, zusammengeklebt und dann die schwierige Frage, mit welchem Stoff probiere ich das gute Stück aus?

 

Eigentlich wollte ich irgendwann einmal von diesen hübschen Stoffen einen Quilt nähen...

Einen, bzw gleich mehrere Gurtregler oder wie die Dinger sich nennen, sind schon bestellt, aber da ich meine Tasche heute schon ausführen wollte, habe ich mich kurzerhand mit KamSnaps beholfen, gleich zwei, damit ich die Länge variieren kann.


...ihr glaubt es kaum, oder eigentlich glaube ich, dass ihr mich versteht, wenn ich sage, dass ich im Schlaf über die Möglichkeit nachdachte, wie ich hier oben noch einen Reißverschluss einnähen soll...


... schließlich, und da hat mich mein Schatz überzeugt, kommt da, wie vorgesehen, kein Reißverschluss rein...



... hier an der Innenseite habe ich ein schönes großes RV-Fach, das reicht, und bestimmt würde es mir die Möglichkeit nehmen, diese große Einfüllmenge zu nutzen..






... klipp klapp, eine, zwei Taschenklappen hin und her,



und schon sieht die Tasche wieder anders aus. Sie läßt sich sogar umdrehen und man hat eine Wendetasche, auch nicht schlecht, so kann man sich der Krümel entledigen, wenn die Tasche mal "gelüftet" wird...




Hier geht wirklich jede Menge rein:
  • Handy
  • Tablet
  • Stifte
  • Raabdori
  • Geldbörsen
  • Tatütas
  • Zeichenbüchlein
  • aktuelle Häkelprojekt und für die Häkelnadel ein eigenes Fach
  • und jede Menge anderer Dinge



Nach all den kleinen Nähereien ist es mal wieder schön und gut, etwas größeres zu nähen.
Diese "Urshult" ist eine schöne große Handtasche 40 cm auf 30 cm, laut Schnittmuster und ich muss zugeben, ich habe nicht nachgemessen.

Mit der Urshult war ich schon beim Bäcker, und der "Bäckerin" hat die Tasche so gut gefallen, dass sie sich überlegt eine bei mir zu bestellen...

Draussen regnet es so schön, dass ich mit gutem Gewissen ein kleines Erholungsschläfchen machen kann und dann die nächste Tasche in Angriff nehmen werde...nein, meine liebe M. dein Stoff muss ich erst noch kaufen, der ist noch in Eberstadt... 

Bis bald, bestimmt mit einer anderen Urshult,
eure
Katharina

Bears Paw

... der 9.te Block im September nach dem Tutorial von Verena  6 Köpfe 12 Blöcke  genäht. Meine "Bärentatze" habe ich ...