Mittwoch, 6. Juli 2016

SnapPap und Stoff


Von SnapPap bin ich immer mehr begeistert, es lässt sich so vielfältig nutzen, ist quasi universell!
Auf dem Pfaffblog habe ich noch etwas mehr zu diesen Miniheften geschrieben und ich freue mich wenn ihr mich dort besucht;-)


Bis jetzt sind sie noch alle mir...



Zum Teil habe ich SnapPap in der Waschmaschine gewaschen und zum Teil lasse ich es in seiner Ausgangsform. 



 Hier könnt ihr sehen wie toll SnapPap von hinten aussehen kann..


 ... und wenn sie voll geschrieben sind, werde ich sie schön aufbewahren, sozusagen als meine kleine  Nähtagebücherleins...


Und solche Minis sind eine wunderschöne Geschenkidee für die beste Nähfreundin-oder nicht?!





Hier könnt ihr meinen Metall Hoop von Pfaff in Aktion sehen, damit kann ich auch schon die zugeschnittenen Stoffteile ohne ganz einspannen zu müssen, besticken. Wunderbar diese Methode!



... manchmal nähe ich das Papier in den Umschlag, manchmal nehme ich auch den Langarmtacker


... da sind sie nochmal in Reih und Glied...


Mittlerweile nähe ich meine Raabdoris, in denen man entweder gekaufte Din A6 Hefte oder selbstgemachte Hefte in diesem Format, einlegen kann, nur noch mit SP und Stoff. Man kann die genähte Hülle mit mehreren Heften , jeweils mit einem neu eingelegten Gummi, bestücken und die beschriebenen Hefte in einem Schuber, für später zum nachlesen, aufbewahren.





Eine weitere Nähidee hat mich absolut begeistert und zwar diese kleinen Minis.
Den Schnitt für diese Minigeldbörsen gibt es hier makerist

Ich habe diese Minis mit Stoff und mit Wachstoffen genäht, mit unterschiedlichen Vliesen ausprobiert und meine Favoriten gefunden: den Korpus mit Vlieseline 180, und innen den Klappenteil mit Flieselina H250. Bekommt man alles bei Herrn Meitner in der Schulstrasse in Darmstadt;-)... und diese tollen Stoffe gibt es ja in meinem Lieblingsstoffladen in Eberstadt!





Von diesen "Anea-Geldbörsen" kann ich nicht genug bekommen, außerdem musste ich es unbedingt mit diesem Stoff noch nähen.

Und zwischendurch haben wir hier in Darmstadt das schönste Sonnenwetter, so dass es fast ein bisschen schade ist, nicht mehr draußen als an der Nähmaschine zu sein.


...aber jetzt ist es ja wieder bewölkt und nach dem Kaffeetrinken mit frisch gebackenem Zitronenkuchen, geht es wieder an die Nähmaschine(n):-))

Bis bald,herzlichst Katharina

PS: An Kork hat es mich bis jetzt noch nicht hingezogen...
















Probenähen Kleid "Ilmava"

 Huhu ihr Lieben, seit heute ist es offiziell, ich darf meine genähte Ilmava zeigen! Das neue Ebook von Christina ist in ihrem Shop   ...