Direkt zum Hauptbereich

SnapPap und Stoff


Von SnapPap bin ich immer mehr begeistert, es lässt sich so vielfältig nutzen, ist quasi universell!
Auf dem Pfaffblog habe ich noch etwas mehr zu diesen Miniheften geschrieben und ich freue mich wenn ihr mich dort besucht;-)


Bis jetzt sind sie noch alle mir...



Zum Teil habe ich SnapPap in der Waschmaschine gewaschen und zum Teil lasse ich es in seiner Ausgangsform. 



 Hier könnt ihr sehen wie toll SnapPap von hinten aussehen kann..


 ... und wenn sie voll geschrieben sind, werde ich sie schön aufbewahren, sozusagen als meine kleine  Nähtagebücherleins...


Und solche Minis sind eine wunderschöne Geschenkidee für die beste Nähfreundin-oder nicht?!





Hier könnt ihr meinen Metall Hoop von Pfaff in Aktion sehen, damit kann ich auch schon die zugeschnittenen Stoffteile ohne ganz einspannen zu müssen, besticken. Wunderbar diese Methode!



... manchmal nähe ich das Papier in den Umschlag, manchmal nehme ich auch den Langarmtacker


... da sind sie nochmal in Reih und Glied...


Mittlerweile nähe ich meine Raabdoris, in denen man entweder gekaufte Din A6 Hefte oder selbstgemachte Hefte in diesem Format, einlegen kann, nur noch mit SP und Stoff. Man kann die genähte Hülle mit mehreren Heften , jeweils mit einem neu eingelegten Gummi, bestücken und die beschriebenen Hefte in einem Schuber, für später zum nachlesen, aufbewahren.





Eine weitere Nähidee hat mich absolut begeistert und zwar diese kleinen Minis.
Den Schnitt für diese Minigeldbörsen gibt es hier makerist

Ich habe diese Minis mit Stoff und mit Wachstoffen genäht, mit unterschiedlichen Vliesen ausprobiert und meine Favoriten gefunden: den Korpus mit Vlieseline 180, und innen den Klappenteil mit Flieselina H250. Bekommt man alles bei Herrn Meitner in der Schulstrasse in Darmstadt;-)... und diese tollen Stoffe gibt es ja in meinem Lieblingsstoffladen in Eberstadt!





Von diesen "Anea-Geldbörsen" kann ich nicht genug bekommen, außerdem musste ich es unbedingt mit diesem Stoff noch nähen.

Und zwischendurch haben wir hier in Darmstadt das schönste Sonnenwetter, so dass es fast ein bisschen schade ist, nicht mehr draußen als an der Nähmaschine zu sein.


...aber jetzt ist es ja wieder bewölkt und nach dem Kaffeetrinken mit frisch gebackenem Zitronenkuchen, geht es wieder an die Nähmaschine(n):-))

Bis bald,herzlichst Katharina

PS: An Kork hat es mich bis jetzt noch nicht hingezogen...
















Beliebte Posts aus diesem Blog

Barbies neue Kleider

Hallo ihr Lieben, ich wünsche euch erst einmal schönes Wochenende:-)
Der Geburtstagswunsch meiner deutsch-französischen Enkelin lautet:
 je veux une robe corail pour ma Barbie. 
Also habe ich erst einmal in meinem Stoffvorrat nach gewünschter Farbe gesucht, und schließlich doch neuen Stoff kaufen dürfen. Ich denke, ich werde ihr noch ein paar weitere Kleidungsstücke nähen, vielleicht ein Jäckchen, Pulli, Badeanzug, immerhin wird es ja bald Sommer und da braucht eine Barbie auch was zum schwimmengehen...
Sicherlich wäre eine Handtasche und eine Stola noch wichtig und eine Freizeithose und Bluse wäre auch noch gut. Mal sehen, wie die fertige Kollektion aussehen wird:-))
Man glaubt es kaum, ich habe für diese zwei Kleidungsstücke den ganzen Vormittag gebraucht..., okay, inklusive Schnitt erstellen, ausprobieren, korrigieren, fotografieren,...






Und hier seht ihr Barbie in ihrem Sommerkleid mit Hut. Dieser Schnitt ist nicht von mir, sondern aus dem Buch:  Für kleine Top-Models nähen






Ja, un…

Tropical Smoothies

Bei diesem Hitzewetter helfen nur kalte Getränke.  Leckeres und Vitaminreiches, und was wäre da nicht am besten als Smoothies?!
Heute früh habe ich die Variante:  Mango, Ananas, frische Zitronenmelisse Honig vom Imkerviel Eiswürfel 


... wenn es Abend wäre, könne man sogar Prosecco reinmixen;-)


So gestärkt kann mich der Tag einmal, und natürlich schwitze ich weiter,  kann leider meine Transferpresse und Bügelmaschine nicht anmachen, viel zu heiß!!! Aber ab Mittwoch soll es ja wieder moderatere Temperaturen geben....
Neue Organizer sind zwischenzeitlich auch entstanden:



Habt ihr es bemerkt? Gestern Abend war der Start meines DaWanda-Shops.  Ich fange klein an, hier liegt aber noch so Manches, was ich noch einstellen möchte, und viele neue Projektgedanken... Natürlich ist mir gerade zu dem Zeitpunkt wo ich es wirklich bräuchte, mein Fotozelt kaputtgegangen. Mal sehen, ob der Hersteller sich kulant zeigt, ich denke, es war ein Materialfehler... Ich weiß, ihr seid alles selbst so kreativ, n…

Quilt-Hülle "for to go"

Nachdem meine erste Hülle "for to go" einen so tollen Anklang fand, habe ich mir gedacht, ein kleines Tutorial für euch zu schreiben. Meine Farbwahl ist diesmal Türkis und Orange ... und ich habe mir den Spaß gemacht, mir einen passenden Nagellack dazu zu kaufen:-))


Viel Spaß beim nähen, lest und schaut euch die Anleitung erstmal durch, legt alles, was ihr braucht bereit und beginnt mit eurer eigener Hülle, die euch sicher ein wunderbarer Begleiter sein wird!
Ich nehme sehr gerne Patchworkstoffe, da macht mir das nähen noch mehr Freude, weil sie sich so schön anfühlen!!!
Bei diesem Nähprojekt eignen sich Jellyrolls oder Charmpacks wunderbar, und klar gehen auch Reste. Für die Innenseite verwende ich gerne Leinen.
TiPP: Die Stoffe vorher mit Bügelstärke behandeln, dann lassen sich kleine Teile besser zusammennähen, bzw. die Maschine "frißt" das Stövchen nicht so schnell;-)... das habe ich auch erst gelernt...
Die Maßangaben sind in Inch ! 30 x Stoff - Quadrate á 2,5 …